Unsere Stiftung


Bevölkerung Explosion Wachstum Aufklärung Schwangerschaft Geburtenkontrolle Nepal Hilfe Weltbevölkerung Bevölkerungsexplosion Bevölkerungswachstum
Die BISS-Nurses vor einem Foto der Stiftungsgründer

Das Ehepaar Scharf hat 2006 mit einem Großteil ihres Privatvermögens die BISS-Stiftung gegründet, um direkt und nachhaltig zu helfen, das rasant fortschreitende Bevölkerungswachstum in den Entwicklungsländern zu reduzieren und sowohl Armut zu verhüten als auch zukünftigen Generationen eine bessere Zukunft zu geben.

 

Um dauerhaft helfen zu können, benötigen wir Ihre Mithilfe in Form von Spenden - Ihnen dafür vielen herzlichen Dank!

"Die Explosion der Weltbevölkerung ist die größte Herausforderung,

vor der die Menschheit in diesem Jahrtausend steht. "

lt. Helmut Schmidt, eh. Bundeskanzler, in Menschen bei Maischberger

Unser Ziel

Aufklärung ungewollte Schwangerschaft Geburtenkontrolle Nepal Hilfe Weltbevölkerung Bevölkerungsexplosion Bevölkerungswachstum
Nurse Konchan Shrestha beim Aufklärungsunterricht

Wir wollen Armut verhüten, bevor sie durch zu große Familien entsteht und junge Frauen vor ungewollter Schwangerschaft bewahren.

 

Deshalb setzt die Bernhard und Ingeborg Scharf-Stiftung BISS in einem entsprechenden Projekt in Nepal auf umfassende Sexual-Aufklärung und freiwillige Familienplanung. Denn die hohe Geburtenrate ist durch das Fehlen von elementaren Kenntnissen über Familienplanung und Verhütungsmitteln verursacht.

BISS-Stiftungsdaten

  • gemeinnützig und unabhängig
  • 2015 Neugründung der eigenständigen Bernhard und Ingeborg Scharf-Stiftung BISS
  • Um die Verwaltungskosten unserer BISS-Stiftung zu minimieren, arbeitet der Vorstand und die Mitglieder auf rein ehrenamtlicher Basis mit dem Ziel, die Spenden möglichst direkt und nachhaltig dem eigentlichen guten Zweck in Nepal zukommen zu lassen.
  • 2006 Gründung der Treuhand-Stiftung Bernhard und Ingeborg Scharf-Stiftung BISS unter dem Dach der deutschen Stiftung Weltbevölkerung